Drakenburgring

Die Kartbahn an der Weser

Seit Oktober 2014 unter neuer Leitung 

Der Drakenburgring, eine der sichersten Kartbahnen Deutschlands!

23 Karts versprechen nicht nur Fahrspaß pur, sondern auch Sicherheit auf höchstem Niveau.

Alle Karts verfügen über Sicherheitsgurte, einen Rammschutz und Überrollbügel und sind mit modernster Katalisatorentechnik ausgestattet. Alle Karts haben Pedal- und Sitzverstellungen um eine optimale Sitzposition zu gewährleisten. Für den Rennbetrieb haben unsere Erwachsenenkarts LED-Front- und Bremslichter. Die Strecke ist mit verankerten Leitplanken und Bandenleitsystem an den fest verschraubten Reifen gegenüber Fahrern und Zuschauern gesichert. Weiterhin verfügt unsere Halle über eine leistungsstarke computergesteuerte Frischluftversorgung und eine CO-Warnanlage.

Karts:

12 Sodi SR5-Erwachsenenkarts mit 6,5 PS seit Dezember 2016
•  6 Rimo Mini-Kinderkarts ab 1,35m Körpergröße seit Mai 2018
•  4 Rimo EVO-Kinderkarts ab 1,50m Körpergröße
•  1 Doppelkart indem die ganz Kleinen aber auch körperlich oder geistig eingeschränkte Personen als Beifahrer mitfahren können.

Vor der Fahrt wird jeder Teilnehmer mit der Bahn- und Flaggenordnung vertraut gemacht. Sofern Erstfahrer auf der Strecke sind achten wir übrigens darauf, dass die Fahrgruppen klein bleiben, um sich in aller Ruhe an die Gegebenheiten und die Karts gewöhnen zu können.

Die Strecke:

Seit Dezember 2015 nutzen wir das SMS-Timing System und befinden uns damit auf technischem Höchstniveau. Das heißt nicht mehr nur, dass alle Rundenzeiten elektronisch erfasst und wie gewohnt auf den Flachbildfernsehern an und auf der Strecke angezeigt werden. Mit dem neuen System können Sie die Zeitmessung auch online live verfolgen, auf Wunsch Ihre Kundenmitgliedschaft mit Facebook anknüpfen und unseren Emailservice nutzen womit Sie Ihre Zeitenübersicht digital zugesendet bekommen.

Auf einer Hallenfläche von rund 4000m² erleben Sie Kartsport pur. Sicherheit ist auf der über 400m langen DEKRA TÜV geprüften Strecke oberstes Gebot. Elektrische Signalanlage und Reifenbegrenzung mit Leitsystem sorgen für Sicherheit!


Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Bahnordnung:

Motorsport birgt bei aller Freude auch Gefahren. Durch das Einhalten bestimmter Regeln und Vorschriften, sowie diszipliniertes Verhalten können diese Risiken weitgehend ausgeschaltet werden. Aus diesem Grund ist der nachstehenden Bahnordnung strikt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen behält sich der Kartbahnbetreiber vor, entsprechende Personen mit einem Hausverbot zu belegen.

  • Jeder Teilnehmer muss den Haftungsausschluss mittels Rennlizenz akzeptieren und unterschreiben. Fahrer unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
  • Das Tragen eines Schutzhelmes mit geschlossenem Kinnriemen ist Pflicht. Dieser wird von uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Anschnallgurte sind während der gesamten Fahrt geschlossen zu halten.
  • Das Fahren ist jedem untersagt, der einen Schal o.Ä. trägt, überstehende lange Haare hat oder flatternde Kleidung und loses Schuhwerk trägt.
  • Für verschmutze oder beschädigte Kleidung übernehmen wir keine Haftung.
  • Das Betreten der Strecke oder verlassen der Karts außerhalb der Boxengasse ist untersagt. Das Halten und Parken auf der Strecke, sowie Behindern, Abdrängen oder Rammen anderer Teilnehmer ist verboten.
  • Das Fahren unter Alkoholeinfluss oder sonstigen Rauschmitteln ist verboten.
  • Bei technischen Defekten wird ein Ersatzkart zur Verfügung gestellt, mutwillige Beschädigungen werden dem Verursacher in Rechnung gestellt. Grundsätzlich gilt, dass jede Handlung und der Aufenthalt auf dem Gelände auf eigenes Risiko erfolgt.
  • Der Motor darf nur vom Streckenpersonal gestartet und ausgeschaltet werden, Manipulation am Kart sind zu unterlassen. Die Pedaleinstellungen sind nur durch das Streckenpersonal zu bedienen, der Sitz kann selbstständig eingestellt werden.
  • Grundsätzlich gilt es den Anweisungen des Streckenpersonals Folge zu leisten.
  • Im Falle einer Disqualifikation erfolgt keine Geldrückerstattung, auch nicht für noch nicht erbrachte Dienstleistungen.